Alle Beiträge von Carnis

Fun, Facts, Figures – HST Münster

Ich werde Pilot. Der Beste in der Galaxis
(Solo: A Star Wars Story)

Die Ruhe vor dem Sturm

Am 30.11.2019 war es soweit: Schlussendlich 51 Pilot*innen fochten in wilden X-Wing Gefechten darum, wer in den Cut der Top-8 am 01.12.19 beim Hyperspace Trial Münster einziehen würde.

Hyperspace Trial Münster Swiss (30.11.19)
Preispool Münster
Preispool Münster

Gewonnen hat schließlich der gute Roger „TK_422“, der sich im Finale gegen Thomas „Kettch“ durchsetzen konnte.

Finale
Finale zwischen TK_422 und Kettch
Siegerehrung!
Carnis (TO), TK_422 (Turniersieger), Pyropuschel (Judge), Kettch (2.Platz) (v.l.n.r)

Die Listen aller Spieler*innen in Reihenfolge der Platzierung findet ihr übrigens im MER unter diesem Link:
https://www.moseisleyraumhafen.com/t19465-hyperspace-trial-munster-30-11-01-12-19-listen

Tja, was soll ich als TO großartig zu einem Turnier sagen, bei dem ich nicht selber gespielt habe? Nicht viel außer DANKE (davon dann aber viel…)!

Danke an alle Teilnehmer*innen des Turniers für ein schönes, entspanntes Turnier und euer zahlreiches Erscheinen (und das damit verbundene Vertrauen)!

Danke an den guten Daniel „ScumDan“, der das Turnier am ersten Tag gestreamt und die Begegnungen am zweiten Tag aufgezeichnet hat. Die Videos findet ihr auf dem twitch-Kanal der X-Wing Selbsthilfegruppe und auch auf ihrem youtube-Kanal. Ihr könnt btw. auch immer noch Patreon bei der „Therapiestunde“ werden und damit den Podcast und die Streamingaktivitäten unterstützen: https://www.patreon.com/therapiestunde

Danke an all unsere Sponsoren und Supporter! Vielen Dank an die Spielkultur Münster! Vielen Dank an das Fantasy-In! Vielen Dank an Feldherr!

Danke an das La Vie, welches uns immer unsere größeren Turniere bei sich ausrichten lässt!

Und natürlich vielen, vielen Dank an das weltbeste Orga-Team (oder zumindest in Münster und Umgebung):

Carsten „Pyropuschel“ samt Freundin! Max „Driemster“! Paul „Newton“! Lukas „Luque196“!

Ohne euch hätte das alles nicht funktioniert! Vielen Dank für`s Judgen, Schleppen, Aufbauen, Einkaufen, Kochen, Backen, Aufräumen etc.pp.!

Man könnte jetzt den Artikel hier enden lassen, aber ich dachte, ich füttere alle Interessierten noch mit ein paar Auswertungen zum Turnier:

Verteilung der Fraktionen

Verteilung der Fraktionen
Punkte je Liste
Anzahl Schiffe / Liste
Initiative Piloten / Anzahl

Top 5 Piloten (Anzahl):

  1. Drohne der Handelsföderation (20x)
  2. Truppler der Goldstaffel (7x)
  3. Wedge Antilles (6x)
  4. Konteradmiral Chiraneau (5x)
    „Herzogin“ (5x)
    Obi-Wan Kenobi (5x)
  5. Thane Kyrell (4x)
    Soontir Fel (4x)
    Aufklärer der Schwarzen Staffel (4x)
    Boba Fett 4x
    Elitepilot der Omega-Staffel (4x)

Top 10 Upgrades (Anzahl):

  1. Meisterhafter Schuss (36x)
  2. Laufkrallen (18x)
  3. Störstrahl (16x)
  4. Ionengeschütz (13x)
    Servomotorische S-Flügel (13x)
  5. R2 Astromech (12x)
    Heroisch (12x)
  6. Jagdinstinkt (11x)
  7. Kampferprobter Geschützkanonier (9x)
  8. Einfangen (8x)
  9. Verbesserte Optik (7x)
    Annäherungsminen (7x)
    Verbesserte Schilde (7x)
    Integrierte S-Flügel (7x)
    Delta-7B (7x)
  10. Verbesserte Hülle (6x)
    Seelenlose (6x)
    Bordschütze der Spezialeinheiten (6x)

So viel erstmal zur Statistik. Wenn noch irgendwas besonders interessiert, der/die kann seine/ihre Wünsche ja im Kommentarfeld da lassen. Ansonsten: Überrascht euch was? Habt ihr Anmerkungen zum Turnier? Lasst es uns auch einfach über das Kommentarfeld wissen.

Zum Abschluss verweise ich noch auf das nächste Münsteraner X-Wing Turnier am 26.01.2020. Die Anmeldung ist über t3  bereits geöffnet: https://www.tabletopturniere.de/t3_tournament.php?tid=25740

Viele Grüße und
Möge die Macht mit euch sein!

Sebastian „Carnis“

Hyperspace Trial Münster

Jump to Hyperspace

„Nein, wo sind wir?”
“Im Anoat-System.”
„Im Anoat-System existiert nicht viel.”
“Nein… warten Sie, das klingt interessant…[…]“
(StarWars Episode V : Das Imperium schlägt zurück)

Münster!  Wissenschaft und Lebensart (so ist tatsächlich der Slogan des Stadt-Marketings…), Stadt des Westfälischen Friedens, lebenswerteste Stadt der Welt (2004 von einem internationalen Gremium so gekürt…), Heimat der Spielkultur und der Rogue Squadron Münster…

Liebe Piloten und Pilotinnen,

mir großer Freude dürfen wir auch dieses Jahr erneut ein Hyperspace Trial für das beliebte Star Wars: X-Wing Miniaturen Spiel (2. Edition) ausrichten. Wie ihr vermutlich schon wisst (die Anmeldezahlen auf t3 lassen dies vermuten…) findet das Hyperspace Trial am 30. November 2019 im LaVie statt: In (höchstwahrscheinlich) 6 Runden Swiss suchen wir die Cut-Teilnehmer*innen (sehr wahrscheinlich Top-8), die dann am 01. Dezember in der Spielkultur Münster (unser FLGS) um den Titel kämpfen werden.

„Gewinne, Gewinne, Gewinne, Gewinne“


Bevor wir zu den wichtigeren Dingen kommen (na gut, anderen wichtigen Dingen…) das ein oder andere Wort zum Preispool:

Ausgespielt wird natürlich ein Hyperspace Trial Kit von Fantasy Flight Games. Dieses befindet sich auch schon in der Spielkultur Münster.

Die Spielkultur Münster (wie erwähnt: unser FLGS) – in deren Rahmen wir auch das Hyperspace Trial ausrichten – sei hier als erstes lobend erwähnt, da sie uns nicht nur mit großen Teilen der Turnierinfrastruktur unterstützt, sondern uns auch immer mit den Turnierkits versorgt und uns jeden Mittwoch einen Raum zum X-Wing spielen gibt. Hinzu kommt weitere Preisunterstützung für unsere Turniere! Also vielen Dank an die Spielkultur und das Mitarbeiter-Team! Schaut auf alle Fälle mal im Laden vorbei, wenn ihr in Münster seid und liket gerne die Seite auf facebook (https://www.facebook.com/Spielkultur.Muenster/)

Ferner wird unser Hyperspace Trial durch das Fantasy-In (www.fantasy-in.de) unterstützt. Vielen, vielen Dank für die Unterstützung!
Werft gerne mal einen Blick in den Onlineshop des Fantasy-Ins und/oder lasst ein Like auf facebook (https://www.facebook.com/fantasyinhannover/ ) da.

Des Weiteren wird unser Hyperspace Trial durch die Firma Feldherr (https://www.feldherr.com/)  unterstützt. 

http://www.feldherr.com

Feldherr sponsort den Preispool mit:
1x FELDHERR MAGNETBOX GELB FÜR STAR WARS X-WING: TRANSPORTER DES WIDERSTANDS
und
1x FELDHERR MAGNETBOX GELB FÜR STAR WARS X-WING: SITH-INFILTRATOR

Auch hier bedanken wir uns herzlich für die Unterstützung!

Ansonsten gilt wie immer: Die Rogue Squadron Münster wird natürlich weitere Preise organisieren, so dass jeder etwas zusätzlich zu dem Teilnahmepreis aus dem Hyperspace Trial Kit erhalten wird!

Münster-Tipps

So, wer uns nun in Münster besuchen will, um den Hyperspace Trial Titel abzugreifen, der oder die braucht vielleicht ein Hotel.

Ich verweise hier einmal auf die Seite des Tourismusportals unserer Stadt:

https://www.stadt-muenster.de/tourismus/uebernachten.html

Persönlich gebe ich noch folgende Hoteltipps an die Hand:

Sehr günstig:
Sleep Station Münster
https://www.sleep-station.de/

Preisgünstig:
Jugendherberge Münster:
https://muenster.jugendherberge.de/jugendherbergen/muenster-373/portraet/

Mittlere Preisklasse:
Agora am Aasee:
https://agora-muenster.de/

Gehobene Preisklasse:
H4 Stadthotel Münster
https://www.h-hotels.com/de/h4/hotels/h4-hotel-muenster


Oben genannte Adressen liegen sehr zentral in Münster und laden daher auch zu einem Besuch der (wirklich schönen) Münsteraner Innenstadt ein! Übrigens: Die Weihnachtsmärkte in Münster öffnen schon am 25.11.19. Wer also seinen Turnier-(Miss)Erfolg mit einem Glühwein (oder zwei oder drei) begießen möchte, der findet genug Buden dafür.

Anreise Turnierlocation:

Solltet ihr mit dem ÖPNV anreisen wollen, dann nehmt bitte am Hauptbahnhof die Linie 12 Richtung „Rüschhausweg“ oder die Linie 11 Richtung „Dieckmannstr.“ Und steigt an der Haltestelle „Auenviertel“ aus. Die Fahrt dauert ca. 30 Minuten.
Bitte beachtet: Die Abfahrtzeiten der Busse in Münster sind tatsächlich eher unverbindliche Richtlinien – meisten kommen die Busse zu spät, manchmal aber auch zu früh. Und die freundlichen westfälischen Busfahrer*innen hätten das Geld für das Ticket gerne passend (versucht gar nicht erst das Ticket mit nem 50-Euro Schein bezahlen zu wollen, das führt zu nichts aus zu einer Lehrstunde in Westfälischem Charme…). Für weitere Auskünfte zum ÖPNV verweise ich auf die Seite unseres Busunternehmens:
https://www.stadtwerke-muenster.de/privatkunden/startseite.html

Für dringende Rückfragen zum Turnier oder zu Münster könnt ihr mir gerne eine Mail an SebSprengel(at)gmail.com schreiben – ich antworte dann schnellstmöglich.

Ansonsten freuen wir uns sehr darauf, euch alle beim Turnier und in Münster begrüßen zu dürfen!

Bis bald!
Sebastian (“Carnis”)

im Namen der Rogue Squadron Münster

Meister, Meister – Münster Meister

oder: Wir haben jetzt auch eine Liga

Aber erstmal:

Hui, aufregende Wochen liegen hinter der Deutschen X-Wing Community!
Da war zuerst die DM (Grand Championship nennt sich das jetzt wohl…) in Düsseldorf, deren Sieger hier nochmal zum Erfolg und Leistung gratuliert werden soll.

Darauf folgte erst die XTC (X-Wing Team Championship – spekuliere ich jetzt mal)in Krakau, bei der das Deutsche Team einen hervorragenden 2. Platz belegt hat und eine Stimmung wie anno 2006 bei der Fußball-WM entfachen konnte. Auch hier nochmal: Danke Männer! Ihr habt echt ein Feuerwerk abgebrannt und wir verneigen uns weiterhin vor eurer hervorragenden Leistung!

Direkt im Anschluß daran startete auch gleich die Europameisterschaft (auch hier heißt das Ding jetzt Continental Championship) ebenfalls in Krakau, auf der diverse deutsche Spieler hervorragend performten und die Trophäe und der Titel am Ende gar nach Deutschland gingen! Allen Spielern und dem Europameister: Gratulation zu eurer Leistung, ganz großer Sport!

Aber auch Münster hat noch einen Meister zu vermelden (der Post hätte auch schon viel früher geschrieben werden sollen, denn jetzt versaue ich episch die Chronologie an Meisterschaften…anyway):

Unser guter Pyropuschel (der hat ja auch so nen Hyperspace Qualifier in Dortmund gewonnen, hab ich gehört 😉 ) hat sich in der ersten Saison unserer X-Wing Münster Liga durgesetzt und konnte  somit die begehrte Trophäe (s.u.) erringen! Wir gratulieren an dieser Stelle also (wenn auch spät) unserem lieben Puschel zu seinem triumphalen Durchmarsch: Er hat nicht nur alle Spiele absolviert,nein, von 30 möglichen Punkten hat er auch ganze 26 geholt (mit einer MoV von 2467)!

Liga Teilnehmer Saison 1
Einige der Liga-Teilnehmer: NABLA_OPERATOR (Platz 5), Luque196 (Platz 4), Fungur (Platz 2), Pyropuschel (Platz 1), Terios (Platz 6), Carnis (Platz 7) (v.l.n.r). Die Ansage zum Fototermin im Team-Trikot anzutreten, wurde wohl geflissentlich von den meisten ignoriert…;-)

Ligaregeln (Saison 1)


So, und um hier noch etwas (evtl.) Inspiration für eure eigene (laufenden oder geplante) Ligen zu geben, einmal kurz die wichtigsten Regeln zu unserer Saison 1:

– Gespielt wurde nach dem Hyperspace-Format. Damals dachte ich noch, dass das quasi das Standard (siehe Magic) für X-Wing wird. Tja…haben wir jetzt für Saison 2 angepasst. 

– Jede*r Spieler*in sollte gegen jede*n Spieler*in spielen. Dabei waren sie frei in der Termin Wahl. 

– Um den Termindruck weiter zu entschärfen war es auch möglich Spiele via TTS zu machen und zu Werten. 

– Für jeden Sieg gab es 3 Punkte für jede Niederlage 1 Punkt. (Hintergrund: Ich hatte mal ‘ne Destiny-Liga organisiert, bei der es für Niederlagen auch keine Punkte gab. Es führte dann dazu, dass derjenige mit den meisten Spielen und – tragisch – meisten Niederlagen den letzten Platz erlangte, während die anderen Spieler mit deutlich weniger Spielen aber mehr Siegen vor ihm landeten).
Für am Ende nicht gespielte Spiele gab es 0 Punkte.

– Innerhalb des Gerüstes des Hyperspace-Formats konnte man bei jedem Spiel eine andere Liste spielen. 

– Jeden Liga-Monat gab es eine Teilnahme-Promo. Am Ende der Liga weitere Promos nach Platzierung. (Und natürlich der Pokal für den Liga-Meister!)

– Die Liga hatte einen festen Starttermin und einen festen Endtermin. Definierte Zeiträume sind meiner Meinung nach wichtig, damit der Liga-Betrieb nicht zu sehr nachlässt.

Wie sieht es denn bei euch aus? Spielt ihr bei euch eine Liga und/oder organisiert ihr selber eine? Was sind eure Erfahrungen?
Schreibt es gerne in die Kommentare!

Bei uns läuft bereits Saison 2 und aktuell liegt wieder der Pyropuschel auf dem 1. Platz. Mission Titelverteidigung? Noch sind einige Spiele zu absolvieren – wir werden sehen. 

An dieser Stelle auch mal einen Dank an unseren großartigen Flagship-Store Die Spielkultur in Münster, die uns jeden Mittwoch beherbergt (oder erträgt…*g*)! Schaut doch mal vorbei, wenn ihr in Münster seid (und bleibt für ein Spiel X-Wing – oder Outer Rim, das ist aktuell auch hoch im Kurs – oder Legion, das erlebt hier gerade seinen 2. Frühling).

Apropros Münster: Wir haben ein Hyperspace Qualifier (30.11. + 01.12.2019) – da wird es demnächst auch noch ein längeres Posting zu geben – seid gespannt!

 

 

Kommen drei Jedis in ne Bar…

…verkauft ihnen keiner Killersticks. Eine Listenvorstellung.

2012, X-Wing 1.0 erscheint und über Jahre fragen sich Spieler*innen auf aller Welt:
Warum bringt FFG eigentlich keine Schiffe aus den Prequels und Clone Wars?
2019 – Lizenzen wurden verlängert und erweitert und jupp, Spieler*innen auf aller Welt spielen mit (oder gegen) 7 Fraktionen X-Wing. What a time to be alive…

Ich muss gestehen, ich bin ein Sammler. Ich kaufe jedes Schiff und jede Box für X-Wing mindestens 1x. Eigentlich wollte ich bei den Seperatisten und der Republik damit aufhören (weil Prequels mäh und Clone Wars auch eher mäh…) aber die neuen Mechaniken erschienen doch zu spannend (und die neuen Schiffe sahen wieder zu schick aus – ich Opfer).

Auf der SoS in Hannover flog ich erstmals die – aktuell etwas populär werdende – Liste mit Anakin und Obi-Wan. Zwei Deltas plus Titel, der Lade-R2, extra Schilde und die Macht – was kann da schon schief gehen?
Nun, so ziemlich alles. Das Mainevent absolvierte ich mit einem grandiosen 1:5, das Hyperspace am nächsten Tag auch mit 1:5 (der eine Sieg war mir durch ein Bye in Runde 4 vergönnt). Aber die Liste hat Spaß gemacht und ja, ein paar Spiele waren auch knapper als die olle Win/Loss-Ratio gerade wiedergibt. Nichtsdestotrotz hatte ich den Eindruck, dass mir 2 Schiffe einfach zu wenig sind – besonders, wenn eins von beiden zwischendurch damit beschäftigt ist nen Schild aufzuladen.

Aller guten Dinge sind drei…

Ich mag die Beweglichkeit der Deltas und die Spiele auf der SOS haben mir gezeigt, dass die in der Defensive durchaus stabil sind (fast jedes Spiel ging dort über die komplette Zeit). Wie gesagt:
Zwei Schiffe waren mir einfach zu wenig, um in Situationen auch mal Druck aufzubauen oder mit Fokusfeuer auch im ersten Engagement ein feindliches Schiff auszuknipsen. Warum nicht also drei Deltas? Schnell in der FFG-App rumgebastelt (Ja, ich benutze die tatsächlich) und herauskam:

Anakin Skywalker (60)
+Delta-7B (18)

Obi-Wan Kenobi (53)
+Delta-7B (17)

Mace Windu (46)
=
8 rote Würfel (11 in Range 3)
7 grüne Würfel (10 auf Range 3)
7 Schilde
9 Hülle
9 Macht

=194 Punkte

 Ja, man hätte noch Platz um zumindest einen R2-Laderoboter mitzunehmen, aber die Liste braucht den Bid (und 194 ist eigentlich schon hart hoch).
Hindernisse erklären sich von selbst: Natürlich werden die drei Gaswolken gespielt, denn erste X-Wing Regel: Verlass dich nicht auf grüne Würfel! Da ist es immer besser, wenn man nochmal ne Leerseite auf ein wichtiges Evade drehen kann.



Die 3 Jedis auf dem Weg in die Bar…

„Ich bin eins mit der Macht, die Macht ist mit mir…“
(Rogue One – A Star Wars Story)

Wichtige Dinge kann man ruhig mehrfach nennen: 9x Macht. Die Liste lebt davon, es macht(höhö) dank der eingebauten Präzisionssteuerung der Deltas das Arc-Dodgen einfacher (und bringt den Gegner zur Verzweiflung), sie dreht gerne mal 1 – 3 Augen in Evades (bringt den Gegner auch zur Verzweifelung) oder Hits. Für letzteres empfiehlt sich  für mehr Durchschlagskraft auch immer vorher ein Targetlock genommen zu haben.
Leider, leider verbrennt die Macht auch schneller als ein Todesstern platzt, da auch Obis und Anakins Pilotenfähigkeiten den Einsatz von Macht fordern.

Anakins Fähigkeit ist dabei natürlich super: Er fliegt z.B. nen 2er-Sloop, baut Stress ab, weil ein Gegner in RW 0-1 ist, zahlt ne Macht für nen Boost und nimmt sich dann z.B. noch schön ein Targetlock, bevor er auf Range 1 auf ein feindliches Schiff schießt (Optimales Szenario)

Obi Wans Fähigkeit ist natürlich eher unterstützender Natur, die ich bislang kaum genutzt habe. In den zwei – drei Momenten, in denen ich sie nutzen musste, war sie aber Gold wert: So konnte z.B. Anakin den Fokus sowohl für den Angriff als auch später für die Defensive verwenden – gerne dann auch 2x. Aber auch hier kostet jeder Einsatz eine Macht.

Moment, gerade hast du noch gesagt, dass du neun (9!) Macht hast. Jupp, stimmt auch, aber wenn du im Endgame auf deinen Jedis jeweils nur noch eine Macht hast und es vielleicht auf jedes Manöver ankommt, dann wären zwei Macht auf jedem Schiff vielleicht besser. Aktuell tendiere ich daher dazu pro Runde und pro Pilot nur jeweils eine Macht auszugeben, damit man, wenn es hart auf hart kommt, immer noch 2 Machttoken zum Drehen von Ergebnissen hat – aber auch hier: Situativ muss man einfach mal mehr Macht pro Runde verbrennen.

Maces Pilotenfähigkeit ist in diesem Kontext natürlich richtig stark: Man fliegt im geeigneten Moment ein rotes Manöver (Wichtig: Vollständig ausführen…) und regeneriert so vor der Kampfrunde eine wertvolle Macht. Übrigens der Grund, warum ich momentan überlege Mace –trotz Initiative 4 –  den Titel zu geben und Obi nackt fliegen zu lassen.

Und: Dank machtbegabter Piloten ist man immun gegen meinen persönlichen Hass-Crit (gleich nach dem Volltreffer): „Geblendeter Pilot“  – Du darfst Würfel nur durch Machttoken modifizieren (Haha, da lache ich doch überheblich!)

Wie schlägt sie sich

Aktuell stehe ich mit der Liste 3:5 (was für meine Verhältnisse ziemlich gut ist). Auch hier gehen aber die meisten Spiele über die Zeit und viele verliert man (ich) dann dadurch, dass die halben Jedis mehr Punkte abgeben als die halben (oder ganzen) Schiffe des Gegners. Was sie (ich) nicht mögen, ist, wenn ich nicht die Iniative abgeben kann. Spielt man z.B. gegen gegnerische Asse (Soontir, Vader…), muss man die Liste sehr anders fliegen, wenn man die Initiative hat (Danke, Captain Obvious…). Gegen 4 oder 5 Schifflisten hatte ich bislang weniger Probleme als erwartet. Da dort die Initiativewerte meistens niedriger sind, kann man die Vielzahl an Arcs gut dodgen (Ach ja?! Warum stehst du dann nur 3:5?!) und auch – dank Macht –  einen Bump mal wegstecken.

Ich werde die Liste im Kern einfach mal weiterspielen und immer mal wieder berichten, wie es so läuft. Vielleicht kommt ja mit Welle 4 noch das ein oder andere sinnvolle Upgrade für die Liste.

Beim nächsten Mal

Die 3 Jedis waren auf der MelBel-Con und werden mal berichten, wie es da so lief (Spoiler: Das Ergebnis findet sich schon „versteckt“ in diesem Text)