Widerstands-(Wh)Y-Wings

Mit den Widerstands-(Wh)Y-Wings bringt AMG/Asmodee nicht nur einen neuen (na ja) Schiffstyp für die Nachfolgeorganisation der Rebellion auf den Markt, sondern vertreibt diesen auch gleich in einem neuen Box-Format. Auf beides wirft Carnis einen subjektiv kritischen Blick

Die BTA-NR2-Y-Flügler-Box ist Ende September in Deutschland erschienen und kostet zwischen 36,99 – 44,99 Euro in deutschen Online-Shops. Meine Box stammt wieder aus unserem lokalen Flagshipstore – der Spielkultur Münster (Grüße gehen raus) – und hat dort 39,99 Euro gekostet.

Box Y-Wings



Die Box kommt in einem neuen Verkaufsformat daher: Kleinere, schmalere Packung mit zwei Schiffen. Ersteres reduziert – im Vergleich zu den Staffelpacks (werden wir uns demnächst bei dem neuen F/O-Staffelpack anschauen) – den Plastikmüll (gemeint ist die Blisterverpackung, nicht die Schiffe) durchaus signifikant, ist diese doch wesentlich kleiner und schmaler. Meine Box war zusätzlich auch nicht einfoliert – was ggf. Zufall gewesen sein mag.

Y-Wings

 

Dial



Neben den beiden Schiffsmodellen und der üblichen Batterie an Papptoken und Dials, bringt die Box 34 Karten mit sich. Davon sind:

-4 Schnellbaukarten (hat jemals wer mit diesen gespielt? Könnt ihr mir mal gerne in die Kommentare schreiben)
-12 Pilotenkarten
-18 Aufwertungskarten

Bei den Aufwertungskarten kann man feststellen, dass nur ein Ionengeschütz enthalten ist. Dies stört Veteran*innen des X-Wing-Spiels natürlich weniger, kommt mir aber bei einer Box mit 2 Schiffen des gleichen Typs dann doch etwas seltsam vor. Gleiches gilt für die Erschütterungsbomben und das Talent „Flugkunst“. Vor dem Hintergrund der Basis-Konfiguration der Y-Wings – genannt „Intuitive Schnittstelle“, die einem erlaubt nach dem Durchführen einer durch eine Karte hinzugefügten Aktion auf der Aktionsleiste noch eine Berechnungs-Aktion durchzuführen – mutet auch hier das Fehlen merkwürdig an. Sei es drum…
Für Spieler*innen anderer Fraktionen gibt es auch wieder Grund die Box zu kaufen (oder zum Ärger):

Babu Frik (interessanterweise ein Illicit-Upgrade und kein Crew-Mitglied) kann vom Widerstand und den Abschaum genutzt werden. Dieser kommt mit drei Ladungen daher und immer, wenn man einen runden roten oder orangenen Token bekommt, darf man eine Ladung ausgeben um eben jenen Token auf der Karte statt neben dem Schiff zu platzieren. Allerdings muss man dann in der Systemphase – sobald ein Token auf der Karte liegt – eine Ladung ausgeben. Wenn man dies nicht kann, so erhält man die Anzahl an passenden Token auf der Karte wieder zum Schiff zurück. Die Karte gibt einem also temporär einen Vorteil, der schnell ins Gegenteil kippen kann – situativ aber von Nutzen sein  und ggf. gewinnbringend im Late Game gezündet werden kann. Einschränkend sollte man erwähnen, dass in der Y-Wing-Box aktuell nur der*die Pilot*in Zorii Bliss einen Slot für Illicit-Upgrades hat.

Elektrodüppel-Raketen: 2x enthalten bringt diese seltsam klingenden ballistischen Flugkörper ein neues Hindernis ins Spiel: Die gleichnamige Elektrodüppelwolke (vmtl. wird sich E-Wolke im Sprachgebrauch durchsetzen…). Diese Wolke fungiert als Störfeld, denn Schiffe, die sich in Reichweite 0 zu ihr befinden, können nicht als Ziel erfasst, gestört oder koordiniert werden. Ferner verliert man beim Durchfliegen der Wolke alle Zielerfassungen, die dem Schiff zugeordnet sind, verliert seine Aktionen und erhält einen Jam-Token. Davon ab verhält sich die Wolke beim Verteidigen wie ein normales Hindernis: ist der Angriff durch sie versperrt, dann wirft man einen Grünen Würfel mehr.

Elektrodüppel



Übersteuerte Modulatoren: Ebenfalls ein Illicit-Upgrade, welches von allen Fraktionen mit entsprechendem Slot genutzt werden kann. Man gibt eine Ladung aus, um dafür dann drei Berechnungsmarker zu erhalten. In der Endphase erhält man dann für jeden grünen Token, den man entfernt, einen Strain-Marker. Bedeutet also: Gibt man alle grüne Token aus, dann hat man keinen Nachteil (außer, dass die Karte 3 Punkte kostet). Auch hier schätze ich, dass man diese gewinnbringend im Late Game zünden kann, um a.) auf den letzten Metern noch Punkte zu machen oder dem Gegner Punkte zu verweigern. Interessant ist, dass die Karte 2x in der Box enthalten ist, obwohl – wie oben angemerkt – nur ein Y-Wing-Pilot aktuell ein Illicit-Upgrade nehmen kann.

-Wachsamer Astromech: Ebenfalls 2x enthalten erlaubt dieser jeder Fraktion mit passendem Slot nach einer Geschützdrehung oder einer Nachladeaktion eine rote Berechnungsaktion durchzuführen, solange man sich in einem gegnerischen Feuerwinkel befindet.

Für den*die reinen Widerstand-Spieler*in bringt die Box noch zwei Fraktionsexklusive-Karten (neben den Pilotenkarten):

L4E-R5: Ein Anstromech, der die Geschützdrehung in eine Berechnungs-Aktion verlinkt und erlaubt zu Beginn der Kampfphase einen Berechnungsmarker auf ein freundliches Schiff im Feuerwinkel zu transferien (Jupp, ohne Reichweitenbegrenzung. Edit: Bis maximal RW 3 sagt das Regelbuch. Danke an Rashktah und Chiller0815 für den Hinweis)

Kriegsarsenal: Eine Aufwertung, die den Konfigurations- und den Technikslot belegt, dafür aber den Torpedo- und Raketenslot freischaltet, die Zielerfassungs- und die Nachlade-Aktion „Weiß“ macht und 2 Schilde hinzufügt. Ferner ändert sich die Schiffsfähigkeit „Intuitive Schnittstelle“ zu „Verherrende Salve“ : Bei einem Angriff mit einer Torpedo- oder Raketenaufwertung, können die eigenen Crit-Ergebnisse nicht durch Ausweichen-Ergebnisse negiert werden, solange man den Verteidiger im Bullseye-Winkel hat.  Die Karte ist sogar 2x enthalten (sind ja auch 2 Y-Wings in der Packung…hat man beim Ionengeschütze einfach vergessen…)

Hier nun noch eine Beispielliste. Tatsächlich absolut unkreativ und sehr auf Gewinn-Maximierung des Asmodee-Konzerns ausgelegt –allerdings fällt mir schlicht nichts ein, wie und warum man sonst einen Y-Wing (daher auch die Überschrift dieses Artikels) in einer Widerstands-Liste spielen sollte, da mir die anderen Schiffstypen irgendwie besser und schlicht harmonischer im Zusammenspiel erscheinen (5 A-Wings, 4 X-Wings, 2X2A…) – ich habe aber auch ewig nicht gespielt. Wenn ihr also eine andere coole Liste parat habt, dann schreibt diese doch gerne in die Kommentare.

Kijimi Spice Runner (31)   
Ion Cannon Turret (5)   
Wartime Loadout (4)   

Summe Schiff: 40  Halbe Punktzahl: 20  Grenzwert: 5   

Kijimi Spice Runner (31)   
Ion Cannon Turret (5)   
Wartime Loadout (4)   

Summe Schiff: 40  Halbe Punktzahl: 20  Grenzwert: 5   

   Kijimi Spice Runner (31)   
Ion Cannon Turret (5)   
Wartime Loadout (4)   

 Summe Schiff: 40  Halbe Punktzahl: 20  Grenzwert: 5   

 Kijimi Spice Runner (31)   
Ion Cannon Turret (5)   
Wartime Loadout (4)   

 Summe Schiff: 40  Halbe Punktzahl: 20  Grenzwert: 5   

 Kijimi Spice Runner (31)   
Ion Cannon Turret (5)   
Wartime Loadout (4)   

 Summe Schiff: 40  Halbe Punktzahl: 20  Grenzwert: 5    

 Summe: 200   

 In YASB 2.0 öffnen: https://raithos.github.io/?f=Resistance&d=v8ZsZ200Z486XW138WWWWW409WWY486XW138WWWWW409WWY486XW138WWWWW409WWY486XW138WWWWW409WWY486XW138WWWWW409WW&sn=YWing-Spam&obs=

Hier hat man immerhin 45 Leben und mit 5 Ionengeschützen kann man u.U. auch ein bissel was kontrollieren.

Abschließend noch ein Bild von allen Y-Wings im Spiel:

Alle Y-Wings



Schön oder?

Bis zum nächsten Mal!

Fly Casual

Carnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.