Schiffe FO

Fast, Furious Fighters

Auch wenn man aktuell auch über anderes aus dem Hause Atomic Mass Games unser Lieblingsspiel betreffend schreiben könnte, so widme ich mich dann doch erstmal der neuesten Erweiterungsbox für die Erste Ordnung (und ja, auch in dem Zusammenhang kann man das ein oder andere Worte über AMG verlieren)

Der Zorn der Ersten Ordnung“ – so der Boxtitel – brach Ende September über die Nerdläden dieser Welt herein. Wie so oft stammt mein Exemplar wieder aus der Spielkultur in Münster (die könnt ihr übrigens bei facebook und bei instagram  abonnieren) und hat mich dort 49,99 Euro gekostet. In den Weiten des Netzes bekommt ihr die Box so zwischen 42,95 Euro und 54,99 Euro.

Zorn der Ersten Ordnung
Box: Zorn der Ersten Ordnung

Die Box kommt im bekannten Staffelpack-Format daher: bedeutet ziemlich große Box für eigentlich im Verhältnis nicht gar so viel Inhalt. Besonders ärgerlich ist dies beim Plastikblister, bei dem die Hälfte des Platzes schlicht nicht genutzt wird (außer um ggf. den Karton zu stabilisieren).  Nachfolgend ein Bild, bei dem ich den neuen Y-Wing-Blister auf den Blister der FO-Packung gelegt habe:

Y_Wing Blister
Y-Wing Blister auf FO-Blister

Ich bin jetzt kein Verpackungsgenie und mir ist auch bewusst, dass Verpackungen im Kampf um Regalplätze im Laden und im Marketing durchaus eine Rolle spielen, aber hier ließe sich meines Erachtens durchaus auch bei den Staffelpacks Plastik einsparen (und damit dann auch ggf. Platz in Schiffscontainern bzw. mehr Produkt auf Schiffscontainerplatz unterbringen…)

Schiffe FO
Fast Furious Fighters



Enthalten sind 3 Plastikschiffe: 2 Bomber der Ersten Ordnung und ein TIE/Whisper (wird scheinbar nicht mehr zwangsweise ins Deutsche übersetzt. Wer sich an die damalige Silencer/Dämpfer-Diskussion erinnert, der*die mag leise schmunzeln…).

Der Paintjob ist –wie eigentlich meistens – in Ordnung, für Prepainted-Produkte in dem Preissegment weiterhin sehr gut (Gibt es Star Trek Attack Wing eigentlich noch?). Die Schiffe selber wirken etwas zu lang bzw. breit für die kleine Base (Bitte fügt hier einen euch amüsierenden Witz über Kompensationshandlung in Abhängigkeit zu Größe/Länge ein), aber so lange sie nicht umfallen ist dies ja nur (m)ein optisches Missempfinden.
Natürlich kommt jedes Schiff auch mit seinem Dial daher:

Dial Bomber FO
Dial Bomber FO



Dial Whisper FO
Dial Whisper FO



Neben einem Haufen an Papptoken findet man in der Box natürlich auch diverse Karten, in diesem Fall 50 an der Zahl.

Packungsinahlt
Packungsinhalt



Davon entfallen:

6 auf Schiffskarten für den Tie/Whisper
8 auf Schiffskarten für den Bomber
4 auf (die immer sehr beliebten…nicht) Schnellbaukarten.

Damit verbleiben also 34 Aufwertungskarten.

Wie auch bei der Y-Wing-Box des Widerstands könnte man – als Neueinsteiger*in – bemängeln, dass der „Ionentorpedo“ nur einmal enthalten ist, trotz der Tatsache, dass man zwei Bombermodelle in der Packung hat. Auch „Clusterrakete“, „Lenkrakete“ und „Protonenrakete“ sind jeweils nur 1x enthalten – auch wenn alle drei Schiffsmodelle damit ausrüstbar sind (gut, spielt man eben eine diverse Raketenkonfiguration). Gleiches gilt für „Verbesserte Optik“ und „Verbesserte Schubdüsen“ – ebenfalls nur je einmal enthalten, auch wenn alle drei Schiffsmodelle entsprechende Ausrüstungsslots haben. Wie auch bei der letzten Widerstandsbox: Kein Beinbruch für Veteran*innen des Spiels, für komplette Neueinsteiger*innen (und momentan deutet imho vieles daraufhin, dass AMG eigentlich verstärkt wieder um diese buhlen möchte) eher unschön…

Wasser auf die Mühlen der*diejenigen, die sich darüber echauffieren, dass man jetzt ja doch wieder fraktionsfremde Boxen kaufen muss, nur um Ausrüstungskarten zu bekommen, gibt es auch wieder: Freund*innen der diversen TIE-Schiffstypen (oh, Moment, dass umfasst ja mittlerweile neben dem Imperium auch Rebellen, Scum und die Republik…) können sich über folgende Karte freuen:

Aufgehobene Ionenbegrenzung (2x enthalten): Diese erlaubt nach dem Ausführen eines roten Manövers eine Fassrolle. Danach muss man würfeln und erhält je nach Ergebnis einen Anstrengungsmarker (Hit) oder einen Ionenmarker (Crit).

Rückmeldungsping (2x enthalten, nur für TIEs mit Reload-Aktion):  Nachdem ein feindliches Schiff ein Manöver ausgeführt hat, darf man – sofern es sich in RW 0-1 zu einem freundlichen Gerät befindet – eine Zielerfassung auf dieses Schiff nehmen und dabei alle Reichweitenrestriktionen ignorieren.

An Machtaufwertungskarten bringt die Box ganze 6 mit (jo, obwohl mit Kylo Ren nur ein Machtnutzer in der Box enthalten ist…) und davon ist

Mitgefühl (2x enthalten) sogar ein Upgrade für die helle Seite (What? Macht*höhö* vmtl. Sinn im Rahmen von Episode 9, ist ja bald Halloween, wer nochmal was Gruseliges gucken will…;-) ): Das Upgrade erlaubt es, sobald ein befreundetes Schiff in Reichweite 0 -2 eine offene Piloten- oder Crew-Schadenskarte bekommen würde, diese für den Preis einer Macht abzuwerfen und dafür selber eine verdeckte Schadenskarte zu erhalten. Sollte man dann selber 2 oder mehr Schadenskarten haben, dann darf man 2 Macht wieder aufladen.

Niedertracht (2x enthalten, Dunkle Seite): Diese Karte ermöglicht es im Angriff für den Preis einer Macht einen Fokus oder einen Hit in einen Crit zu drehen. Sollte das verteidigende Schiff dadurch eine offene Piloten- oder Crew-Schadenskarte erhalten, so kann das angreifende Schiff 2 Macht wiederherstellen.

Zerschmettender Schuss (2x enthalten): Sofern der Angriff auf das verteidigende Schiff versperrt ist oder sich dieses in RW 0 zu einem Hindernis befindet, so darf man eine Macht ausgeben, um seinem Angriffswurf ein Fokusergebnis hinzuzufügen.

Des Weiteren findet man auch in dieser Box 2x die neuen Elektrodüppelraketen (diese habe ich bereits beim Widerstands-Y-Wing-Artikel besprochen, daher verlinke ich hier nur faul).

An reinen First-Order Upgrades findet man diese Karten:

Sensor-Scrambler (2x enthalten; nur für Silencer oder Tie/Whisper): Während des Setups erhält man einen Tarnmarker. In der Endphase muss man sich enttarnen, sofern sich ein feindliches Schiff in RW 0-3 befindet. Für den Fall, dass das Enttarnen dann scheitern sollte, verliert man den Tarnmarker.

DT-798 (1x enthalten, Bordschütze): Zu Beginn der Kampfphase darf man ein freundliches Schiff im Feuerwinkel wählen und diesem einen Anstrengungsmarker geben. Beim Angriff selbst darf man dann für jedes befreundete Schiff im Feuerwinkel, welches einen roten oder orangenen Token hat (keine Zielerfassung), einen Angriffswürfel neu werfen.

Munitionstechniker der Ersten Ordnung (2x enthalten, Bordschütze): Ergänzt eine verknüpfte Nachlade-in-Zielerfassung-Aktion.

Verbessertes Störsystem (1x enthalten, TIE/Whisper): Ergänzt verknüpfte Fokus-in-Stören-Aktion bzw. Fassrolle-in-Stören-Aktion bzw. Schub-in-Stören bzw. reine Stör-Aktion.
Wenn man stört, darf man entweder sich selber oder ein anderes freundliches Schiff wählen. Wenn man selbst verteidigt und der Angreifer selber keine grüne Token hat oder sich ein gestörtes Schiff im Angriffswinkel befindet, so darf man einen zusätzlichen Verteidigungswürfel werfen.

Mit dem reinen Boxinhalt lässt sich z.B. folgende Liste aufstellen:

“Grudge” (36)   

    Primed Thrusters (6)   

    Electro-Chaff Missiles (4)   

    DT-798 (5)   

    Concussion Bombs (4)   

    Delayed Fuses (1)   

   

Summe Schiff: 56  Halbe Punktzahl: 28  Grenzwert: 3   

   

“Dread” (32)   

    Ion Torpedoes (4)   

    Electro-Chaff Missiles (4)   

    First Order Ordnance Tech (3)   

    Concussion Bombs (4)   

    Delayed Fuses (1)   

   

Summe Schiff: 48  Halbe Punktzahl: 24  Grenzwert: 3   

   

Kylo Ren (TIE Whisper) (63)   

    Malice (6)   

    Marksmanship (1)   

    Proton Rockets (5)   

    Advanced Optics (5)   

    Enhanced Jamming Suite (0)   

   

Summe Schiff: 80  Halbe Punktzahl: 40  Grenzwert: 3   

 Summe: 184   

 In YASB 2.0 öffnen: https://raithos.github.io/?f=First%20Order&d=v8ZsZ200Z496X178WW420W412W355WW236Y495XW135W420W414W355WW236Y487X418W125W102WW186W413&sn=Unbenannte%20Staffel&obs=

Okay, man kommt nicht ganz auf 200 Punkte, hat aber einen krassen Bid (oh, darüber könnte man vor dem Hintergrund aktueller Ereignisse auch schreiben…). Auffällig springt einem aber das Fehlen von cooleren Bombenalternativen an, die der Liste vielleicht doch etwas mehr Bumms verliehen hätte, na ja…

Aber da ist ja noch ein Bantha im Raum und er hat mit fehlenden Linien auf einer Base zu tun:

Base Whisper
Base Whisper. Dringend gesucht: Feuerwinkel – tot oder lebendig



 So, okay, für ein Schiff, welches lediglich 3 Angriffswürfel im Bullseyewinkel hat mag es erstmal kontraintuitiv erscheinen, dass man noch irgendwelche Feuerwinkel auf die Pappe druckt. Nun hat das Schiff ja aber auch einen Geschützturm, den es aber nur auf den vorderen oder hinteren Feuerwinkel drehen darf und – so ein Mist – jetzt ist der da gar nicht drauf gedruckt. Und in einem Spiel, in  dem es auch um Schusspositionen geht mag es vielleicht auch noch den ein oder anderen Effekt geben, den man anhand von Feuerwinkeln auslöst/misst/whatsoever…
Ja, die Kuh (nein, nicht Dodo – Grüße an dieser Stelle) ist vmtl. bereits durch jedes Dorf getrieben worden und wir müssen auch nicht darüber diskutieren, dass Fehler nun mal passieren (können). Es ist halt aber auch immer so ein bissel: Wie geht man danach mit einem solchen Fehler um? Wie will man den kompensieren?
Da der Fehler ja der Community schon vor Produktrelease aufgefallen ist (siehe AMG-Twitter vom 28.07.2021), hätte man sagen können:

Danke, wir drucken korrekte Bases nach und kleben sie außen an die Packung (oder legen sie noch rein) – der Produktrelease verzögert sich dadurch allerdings

oder

Danke, leider können wir die korrekten Bases gerade nicht fristgerecht drucken. Wir reduzieren aber den OPV um 5 Dollar/Euro und versprechen euch, dass wir die korrekten Bases im Nachgang an eure Händler schicken, wo ihr sie euch dann abholen könnt.

oder

Ja, sorry, wir drucken die Bases nach und schicken sie an eure Händler oder an euren lokalen Distributor, wo ihr sie dann anfordern könnt

Ja, das hätte man alles machen können. Kostet bestimmt Geld, aber Vertrauen bei der Kundschaft zu verlieren kostet meistens mehr Geld…

Was macht AMG? Bietet im Errata korrekte Bases zum selber drucken an. Olé… wie und ob es überhaupt korrekte Pappbases geben wird (passend zum bisherigen Geschäftsgebaren wäre: Wir legen die Bases einer zukünftigen Erweiterung der Separatisten bei) steht meines Wissens noch in den Sternen (bitte korrigiert mich in den Kommentaren, wenn ich falsch liege). Ich kann jetzt also ganz kleinlich sagen: Ich kaufe die Box für 49,99 Euro und darf dann auch noch mit meinem Farbdrucker die Bases selber drucken, die vmtl. auch richtig lange halten werden – und das ist bislang jetzt der einzige Ersatz, den AMG/Asmodee (immerhin laut der Quelle hier 2019 ein Umsatz von 550 Millionen Euro erzielt. Achtung: Umsatz ungleich Gewinn!) offiziell anbietet.


….
….
….


Das ist – sorry – einfach ziemlich schäbig!

Denn von dem Druckfehler (Again: Kann passieren, aber kompensiert das vernünftig) erhalten First Order-Spieler hier eine schöne Box, die die Fraktion doch um einige Möglichkeiten erweitert ohne den Fraktionskern zu sehr aufzuweichen. Für Spieler*innen anderer Fraktionen lohnen sich natürlich die Machtkarten (und ich bin mir sicher, dass man im Zweifel auch einen Abnehmer für die Schiffe auf dem Zweit-Markt finden würde).
Aer das ist nur meine Meinung. Wie gefällt euch die Box? Habt ihr die neuen Schiffe schon gespielt? Und was halt ihr von den fehlerhaften Bases und der Ersatzlösung? Schreibt es gerne in die Kommentare!

Bis dahin:

Passt auf euch auf, fly casual und ein schaurig-schönes Halloween!

Carnis

P.S. Wir sind jetzt übrigens auch bei Instagram, lasst uns gerne ein Abo da.


Ein Gedanke zu „Fast, Furious Fighters“

  1. Danke für das Unboxing!

    Hadere noch, ob ich die Box brauche. Am wenigsten spiel ich schon immer FO, sind natürlich auch ein paar Karten für andere Fraktionen drin. Der fehlende Winkel ist ja auch eher ein Antikaufgrund, aber gefixt wird das ja wohl auch nicht mehr.
    Naja mal sehen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.