Schlagwort-Archive: Delta-7B

Kommen drei Jedis in ne Bar…

…verkauft ihnen keiner Killersticks. Eine Listenvorstellung.

2012, X-Wing 1.0 erscheint und über Jahre fragen sich Spieler*innen auf aller Welt:
Warum bringt FFG eigentlich keine Schiffe aus den Prequels und Clone Wars?
2019 – Lizenzen wurden verlängert und erweitert und jupp, Spieler*innen auf aller Welt spielen mit (oder gegen) 7 Fraktionen X-Wing. What a time to be alive…

Ich muss gestehen, ich bin ein Sammler. Ich kaufe jedes Schiff und jede Box für X-Wing mindestens 1x. Eigentlich wollte ich bei den Seperatisten und der Republik damit aufhören (weil Prequels mäh und Clone Wars auch eher mäh…) aber die neuen Mechaniken erschienen doch zu spannend (und die neuen Schiffe sahen wieder zu schick aus – ich Opfer).

Auf der SoS in Hannover flog ich erstmals die – aktuell etwas populär werdende – Liste mit Anakin und Obi-Wan. Zwei Deltas plus Titel, der Lade-R2, extra Schilde und die Macht – was kann da schon schief gehen?
Nun, so ziemlich alles. Das Mainevent absolvierte ich mit einem grandiosen 1:5, das Hyperspace am nächsten Tag auch mit 1:5 (der eine Sieg war mir durch ein Bye in Runde 4 vergönnt). Aber die Liste hat Spaß gemacht und ja, ein paar Spiele waren auch knapper als die olle Win/Loss-Ratio gerade wiedergibt. Nichtsdestotrotz hatte ich den Eindruck, dass mir 2 Schiffe einfach zu wenig sind – besonders, wenn eins von beiden zwischendurch damit beschäftigt ist nen Schild aufzuladen.

Aller guten Dinge sind drei…

Ich mag die Beweglichkeit der Deltas und die Spiele auf der SOS haben mir gezeigt, dass die in der Defensive durchaus stabil sind (fast jedes Spiel ging dort über die komplette Zeit). Wie gesagt:
Zwei Schiffe waren mir einfach zu wenig, um in Situationen auch mal Druck aufzubauen oder mit Fokusfeuer auch im ersten Engagement ein feindliches Schiff auszuknipsen. Warum nicht also drei Deltas? Schnell in der FFG-App rumgebastelt (Ja, ich benutze die tatsächlich) und herauskam:

Anakin Skywalker (60)
+Delta-7B (18)

Obi-Wan Kenobi (53)
+Delta-7B (17)

Mace Windu (46)
=
8 rote Würfel (11 in Range 3)
7 grüne Würfel (10 auf Range 3)
7 Schilde
9 Hülle
9 Macht

=194 Punkte

 Ja, man hätte noch Platz um zumindest einen R2-Laderoboter mitzunehmen, aber die Liste braucht den Bid (und 194 ist eigentlich schon hart hoch).
Hindernisse erklären sich von selbst: Natürlich werden die drei Gaswolken gespielt, denn erste X-Wing Regel: Verlass dich nicht auf grüne Würfel! Da ist es immer besser, wenn man nochmal ne Leerseite auf ein wichtiges Evade drehen kann.



Die 3 Jedis auf dem Weg in die Bar…

„Ich bin eins mit der Macht, die Macht ist mit mir…“
(Rogue One – A Star Wars Story)

Wichtige Dinge kann man ruhig mehrfach nennen: 9x Macht. Die Liste lebt davon, es macht(höhö) dank der eingebauten Präzisionssteuerung der Deltas das Arc-Dodgen einfacher (und bringt den Gegner zur Verzweiflung), sie dreht gerne mal 1 – 3 Augen in Evades (bringt den Gegner auch zur Verzweifelung) oder Hits. Für letzteres empfiehlt sich  für mehr Durchschlagskraft auch immer vorher ein Targetlock genommen zu haben.
Leider, leider verbrennt die Macht auch schneller als ein Todesstern platzt, da auch Obis und Anakins Pilotenfähigkeiten den Einsatz von Macht fordern.

Anakins Fähigkeit ist dabei natürlich super: Er fliegt z.B. nen 2er-Sloop, baut Stress ab, weil ein Gegner in RW 0-1 ist, zahlt ne Macht für nen Boost und nimmt sich dann z.B. noch schön ein Targetlock, bevor er auf Range 1 auf ein feindliches Schiff schießt (Optimales Szenario)

Obi Wans Fähigkeit ist natürlich eher unterstützender Natur, die ich bislang kaum genutzt habe. In den zwei – drei Momenten, in denen ich sie nutzen musste, war sie aber Gold wert: So konnte z.B. Anakin den Fokus sowohl für den Angriff als auch später für die Defensive verwenden – gerne dann auch 2x. Aber auch hier kostet jeder Einsatz eine Macht.

Moment, gerade hast du noch gesagt, dass du neun (9!) Macht hast. Jupp, stimmt auch, aber wenn du im Endgame auf deinen Jedis jeweils nur noch eine Macht hast und es vielleicht auf jedes Manöver ankommt, dann wären zwei Macht auf jedem Schiff vielleicht besser. Aktuell tendiere ich daher dazu pro Runde und pro Pilot nur jeweils eine Macht auszugeben, damit man, wenn es hart auf hart kommt, immer noch 2 Machttoken zum Drehen von Ergebnissen hat – aber auch hier: Situativ muss man einfach mal mehr Macht pro Runde verbrennen.

Maces Pilotenfähigkeit ist in diesem Kontext natürlich richtig stark: Man fliegt im geeigneten Moment ein rotes Manöver (Wichtig: Vollständig ausführen…) und regeneriert so vor der Kampfrunde eine wertvolle Macht. Übrigens der Grund, warum ich momentan überlege Mace –trotz Initiative 4 –  den Titel zu geben und Obi nackt fliegen zu lassen.

Und: Dank machtbegabter Piloten ist man immun gegen meinen persönlichen Hass-Crit (gleich nach dem Volltreffer): „Geblendeter Pilot“  – Du darfst Würfel nur durch Machttoken modifizieren (Haha, da lache ich doch überheblich!)

Wie schlägt sie sich

Aktuell stehe ich mit der Liste 3:5 (was für meine Verhältnisse ziemlich gut ist). Auch hier gehen aber die meisten Spiele über die Zeit und viele verliert man (ich) dann dadurch, dass die halben Jedis mehr Punkte abgeben als die halben (oder ganzen) Schiffe des Gegners. Was sie (ich) nicht mögen, ist, wenn ich nicht die Iniative abgeben kann. Spielt man z.B. gegen gegnerische Asse (Soontir, Vader…), muss man die Liste sehr anders fliegen, wenn man die Initiative hat (Danke, Captain Obvious…). Gegen 4 oder 5 Schifflisten hatte ich bislang weniger Probleme als erwartet. Da dort die Initiativewerte meistens niedriger sind, kann man die Vielzahl an Arcs gut dodgen (Ach ja?! Warum stehst du dann nur 3:5?!) und auch – dank Macht –  einen Bump mal wegstecken.

Ich werde die Liste im Kern einfach mal weiterspielen und immer mal wieder berichten, wie es so läuft. Vielleicht kommt ja mit Welle 4 noch das ein oder andere sinnvolle Upgrade für die Liste.

Beim nächsten Mal

Die 3 Jedis waren auf der MelBel-Con und werden mal berichten, wie es da so lief (Spoiler: Das Ergebnis findet sich schon „versteckt“ in diesem Text)