X-Wing 2.0 – Was wir bisher wissen

Hallo, liebe X-Wing 1.0 Fans!

Die völlig unerwartete Ankündigung von X-Wing 2.0 überschattet derzeit die gerade gestartete WM in den USA.  Wir vom Rogue Squadron Münster wollen in Kürze zusammenfassen, was wir bisher über X-Wing 2.0 wissen.

Was wir bisher wissen

Voraussichtlich im 3. Quartal (September) diesen Jahres soll X-Wing 2.0 in den USA an den Start gehen und massive Änderungen am bisherigen Spiel mit sich bringen.  In Deutschland sollen wir voraussichtlich im Dezember in den Genuss der neuen Version kommen. In den folgenden Abschnitten wollen wir euch nochmal die wesentlichen Punkte aufzeigen, die bisher zu Änderungen am Spielprinzip bekannt sind.

Was wird aus meinem X-Wing 1.0 Material?

Das Wichtigste gleich am Anfang – kein bisher gekauftes Schiff soll laut Aussage der Entwickler wertlos werden! ALLE Schiffe, die bisher erschienen sind, werden ihren Weg in X-Wing 2.0 finden. Nichtsdestotrotz wird es so sein, dass man, um die alten Schiffe mit X-Wing 2.0 spielen zu können, ein neues Core Set und ein Conversion Kit für jede Fraktion benötigt.

Beispiel Conversion Kit (Imperium)

Im Core Set sind nach meinem bisherigen Verständnis das neue Damage Deck und die Schablonen ein must-have. Die Schablonen haben sich hinsichtlich der Form zwar nicht geändert, enthalten aber neue Markierungen, die vermutlich auf Turnieren zwingend erforderlich sind, um die Schiffe in bestimmten Situationen (Bump, Fassrolle,…) korrekt zu positionieren.

Die Conversion-Kits beinhalten ALLES (Manöverräder, Piloten, Upgrades, Token,…) was benötigt wird, um die alten Schiffe auf Version 2.0 zu bringen. Hierzu zählen auch neue Bases, da es neben kleinen und großen Schiffen nun auch mittelgroße Schiffe gibt. Diese sollen zu Anfang der K-Wing, der ARC, der G1-Nebeljäger, der M12-Kimogila, Scurrg H-6 und der TIE Punisher sein.

Neben diesen grundsätzlichen Dingen gibt es noch viele kleine Verbesserungen an Tokens und Design, auf die ich hier nicht im Detail eingehen möchte.

Pilotenwerte

Im Hinblick auf grundlegende Mechaniken kann man erkennen, dass die Pilotenskills neu bewertet wurde und ein PS von sechs der höchste verfügbare Skill sein wird. Darüber hinaus wurde gemutmaßt, dass es keine Möglichkeiten geben wird den Pilotenwert durch Upgrades zu erhöhen.

Beispiel Pilotenwerte Rebellen

Einführung der Macht als Spielelement

Piloten, die die Macht einsetzen können (wie Luke Skywalker), haben Zugriff auf Macht-Token, die sie für besonders mächtige Effekte einsetzen können. Aus den bisherigen Bildern, Videos und Beispielen geht hervor, dass man einen Macht-Token immer einsetzen kann, um ein Fokus-Würfelergebnis in Treffer oder Ausweichen zu ändern.

Beispiel für Macht-Fähigkeiten

Darüber hinaus gibt es mit Darth Vader bereits eine weitere Verwendungsmöglichkeit, bei der dieser einen Token ausgeben kann, um nach einer Aktion eine weitere Aktion auszuführen. Im Wesentlichen entspricht dies seiner Fähigkeit aus X-Wing 1.0, nun allerdings wird diese Fähigkeit durch die begrenzte Anzahl Machttokens etwas eingeschränkt.

Neben den Macht-Pilotenfähigkeiten soll es auch Upgrade-Karten geben, die spezielle Macht-Fähigkeiten ermöglichen.

Änderungen bei Aktionen

Das Aktionssystem wurde scheinbar grundlegend überarbeitet, so dass Schiffe bzw. Piloten nun rote Aktionen haben können, die Stress verursachen. Ein Y-Wing scheint beispielsweise die Aktion Fassrolle bekommen zu haben, die aber rot markiert ist. Darüber hinaus sind einzelne Schiffe oder Piloten in der Lage bestimmte Aktionen verketten zu können – ein eingebautes Push the Limit sozusagen. Als Beispiel haben wir bei Vader gesehen, dass dieser Fokus + Fassrolle (rot) ausführen kann.

Weitere Änderungen scheinen zu sein, dass Zielerfassung (Targetlock) in Erfassung (Lock) geändert wurde und nun alle Objekte und Schiffe, auch freundliche, erfasst werden können.

Darüber hinaus soll eine Fassrolle nur noch 3 Positionierungen pro Seite ermöglichen, so dass ich davon ausgehe, dass man die Schablone nur noch vorne, hinten oder mittig anlegen kann und nicht mehr dazwischen.

In diesem Zusammenhang habe ich auch gehört, dass Aktionen in Zukunft verfallen, wenn man sie nicht durchführen kann – bye bye Zielerfassung zur besseren Abschätzung der Reichweite.

Eine weitere große Änderung ist, dass die Evade-Aktion bzw. der Token kein zusätzliches Ausweichen mehr gibt, sondern erlaubt ein Ergebnis in ein Ausweichen zu drehen. Man kann in Zukunft also nicht mehr Ausweichen-Ergebnisse haben als grüne Würfel verfügbar sind.

Änderungen an den Upgrade-Karten

Abgesehen davon, dass Upgrades jetzt im Querformat geliefert werden, um sie besser unter die Pilotenkarte zu stecken, wird es nun Token geben, um die Anzahl der noch offenen Benutzungen des Upgrades anzuzeigen. Beispielsweise ist auf verschiedenen Bildern zu sehen, dass R2-D2 drei Token hat, also nur dreimal die Schilde aufgeladen werden dürfen. Das gleiche kann man auf den ersten Fotos für Raketen, Torpedos und Bomben und bspw. Crack-Shot erkennen.

Beispiel Upgrade-Tokens

Eine weitere Neuerung im Zusammenhang mit endlich nutzbaren Upgrades scheint zu sein, dass einige sehr mächtige Karten negative Effekte mit sich bringen. Anhand von R2-D2 sieht man zum Beispiel, dass nicht nur die Anwendung begrenzt ist, sondern auch noch ein Disarm-Token, also kein Angriff in der nächsten Runde, fällig wird.

Weiterhin wurde angekündigt, dass die Kosten für Upgradekarten, sowie die Slots für Upgrades nicht mehr auf Karten stehen werden, sondern für bessere Balance-Möglichkeiten in der neuen FFG-X-Wing-App verwaltet werden sollen (s.u.).

Feuerwinkel

Es sieht ganz so aus, als ob FFG die Bedeutung von Feuerwinkeln wieder hervorheben will, da insbesondere Änderungen an Turm-Waffen angekündigt wurden. Konkret können wir in einem Video erkennen, dass der Falke eine Markierung ähnlich der jetzigen Shadowcaster bekommt. Anstelle eines 360° Schussfelds hat der Falke in dem Beispiel ein Schussfeld 90° links/rechts, das man auf Kosten einer Aktion auf 90° vorne/hinten umstellen kann.

Eine weitere massive Änderung an den Feuerwinkeln ist wohl, dass jedes Schiff in Zukunft einen Bullseye-Feuerwinkel haben wird, auf den sich bestimmte Upgrades, wie bspw. Crack-Shot, beziehen.

Darüber hinaus scheinen zusätzliche Feuerwinkel generell bestehen zu bleiben, da bereits die Slave I wie gehabt mit einem Feuerwinkel vorne und hinten zu sehen war.

Fraktionen

Im Rahmen von X-Wing 2.0 werden die Fraktionen erweitert bzw. die bestehenden aufgeteilt. Bereits jetzt ist angekündigt, dass es sehr bald fünf Fraktionen geben wird. Rebellion, Widerstand, Imperium, First Order und Scum. Die First Order und der Widerstand werden vermutlich nicht sofort zum Erscheinen von 2.0 verfügbar sein, aber kurz danach ebenfalls Conversion Kits bekommen.

Bei der Abgrenzung der Fraktionen will man offenbar deutlich mehr als vorher dafür sorgen, dass diese sich hinsichtlich ihrer Spielweise unterscheiden. Ersten Gerüchten zufolge sollen Rebellen sich bspw. deutlich mehr gegenseitig unterstützen, um den Charakter von zusammengewürfelten Spezialisten hervorzuheben während beim Imperium durchkommen soll, dass es sich um eine riesige gut durchorganisierte Maschinerie handelt – was auch immer das bedeuten mag. Einen ersten Einblick darauf, wie das funktionieren könnte geben uns vermutlich die Crews des TIE Reaper.

Eine Neuerung, die für Spieler, die sich auf eine Fraktion konzentrieren, sehr interessant ist, wird sein, dass man nur noch Erweiterungen seiner eigenen Fraktion kaufen muss, um alle gültigen Karten für die Fraktion zu bekommen. In der Rückbetrachtung hat sich also schon in der Ankündigung der Reaper-Erweiterung angedeutet, dass auf der WM eine Bombe platzen würde, da alle Crew-Karten in der Erweiterung den Zusatz “Imperial Only” haben.

Im Hinblick auf die Neusortierung von Schiffen zu Fraktionen wurde bereits bekannt gegeben, dass die Slave I in Zukunft nur noch beim Abschaum gespielt werden kann.

Produkte

Wenn im September/Dezember die neue Edition erscheint werden voraussichtlich folgende Erweiterungen in Welle I zu finden sein:

  • Ein neues Core-Set
  • Conversion Kits für Rebellen, Imperium, Abschaum
  • X-Wing
  • Y-Wing,
  • Saws Renegades
  • TIE Fighter
  • TIE Advanced
  • TIE Reaper
  • Fang-Fighter
  • Slave I
  • Würfel, Manöverrad-Upgrades

Alle neuen Karten aus diesen Erweiterungen werden meines Wissens nach auch in den Conversion Kits sein, so dass man die Erweiterungen nicht kaufen muss, wenn man das Schiff schon aus 1.0 hat. Darüber hinaus wurde bekannt gegeben, dass so schnell wie möglich alle bisher bekannten Erweiterungen auf Version 2.0 umgestellt werden sollen. Selbstverständlich wird es aber auch schnell komplett neue Schiffe geben – wahrscheinlich für die noch nicht feststehenden Fraktionen des Widerstands und der First Order aus den neueren Star Wars Filmen.

Spielmodi

Im Hinblick auf die Spielmodi wurde bekannt gegeben, dass im Core-Set ein Eskalationsmechanismus vorhanden sein wird, bei dem zerstörte Schiffe wiederkommen können, um länger Spaß am Core-Set zu haben.

Darüber hinaus wurde gesagt, dass die neue Spielgröße 200 Punkte sein wird, was vermutlich darauf zurückzuführen sein wird, dass Schiffe und Upgrades teurer werden.

Beispiel für Pre-Build Piloten mit Thread-Level

In jeder zukünftigen Erweiterung soll es zu den Schiffen einen Standard-Build geben, der ohne Punkte auskommt, sondern nach einem Bedrohungslevel bewertet wird. So soll es auch ohne langes Wälzen von verfügbaren Upgrades etc. möglich sein für Anfänger direkt mit einem neuen Schiff und einer sinnigen Ausrüstung zu spielen. Wer weiß vielleicht bekommen wir als Option sogar ein Turnier-Format, bei dem man mit Bedrohungsleveln (Standard-Builds) anstatt mit komplett freien Listen nach Punkten spielt.

App (Punkte, Squad-Building…)

Wie bereits angedeutet wird FFG eine eigene kostenlose App veröffentlichen, in der man seine Listen erstellen kann. In dieser App sollen dann auch die Kosten und Slots für Upgrades zu sehen sein, die von FFG in Zukunft sehr schnell angepasst werden können, wenn Probleme mit zu guten/schlechten Karten aufkommen sollten.

Beispiel App

Des Weiteren wurde gesagt, dass sich daraus auch neue Möglichkeiten für Turniere ergeben, für die man gezielt einzelne Karten für einen bestimmten Zeitraum ändern oder verbieten kann. Für mich als TO klingt das sehr spannend, da man so vermutlich relativ einfach thematische Turniere organisieren kann, bei denen bspw. bestimmte Schiffe oder Upgrades nicht zugelassen sind etc.

Fazit

Das Netz überschlägt sich natürlich bereits mit Spekulationen und viele Spieler scheinen darüber verärgert zu sein, dass sie nochmal Geld in die Hand nehmen müssen, um ihre alte Sammlung spielbar zu machen.

Ich für meinen Teil freue mich schon wahnsinnig auf Version 2.0 im September, weil so viele Dinge verbessert wurden, die mich zuletzt immer mehr gestört haben. Darüber hinaus gehe ich davon aus, dass viele tolle Schiffe, die bisher in der Versenkung verschwunden waren, wieder spielbar werden.

Da ich mich weitestgehend auf eine Fraktion festgelegt habe, schmerzt es mich natürlich weniger als andere Spieler, dass ich ein Conversion Kit kaufen muss, aber ich persönlich finde, dass eine Erweiterung um die 45 Euro, die mir die Möglichkeit gibt ein fast komplett neues X-Wing zu erleben und meine alten Schiffe wieder spielbar macht, sehr günstig ist.

Was sind eure Gedanken zur neuen Version? Seid ihr schon dabei eure Schiffe bei Ebay einzustellen oder freut ihr euch auch auf die neue Version? Habt ihr noch Informationen, die ich übersehen habe?

Meine Informationen habe ich übrigens aus folgenden Quellen:

4 Gedanken zu „X-Wing 2.0 – Was wir bisher wissen“

  1. Wir persönlich freuen uns auf den Editionswechsel, auch wenn wir mehr Geld in die Hand nehmen müssen, da wir unterschiedliche Fraktionen spielen. Gibt es schon Informationen darüber, ob die App auf deutsch verfügbar sein wird?
    Liebe Grüße
    Claudia und Peter

    1. Hallo Claudia und Peter,
      persönlich habe ich noch keine Informationen dazu, aber wenn FFG die App als zentrales Instrument für das Balancing benutzen will, dann müssten sie die App bzw. die Inhalte eigentlich auch auf deutsch anbieten.

  2. Hallo!

    Ich suche Leute um das Spiel spielen zu können. Würde ich da bei euch fündig werden? Ich bin aus der Nähe Münster.

    Könntet Ihr mir mal eine Mail zukommen lassen?

    Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.