Biggest Loser – Neue Ideen zum U-Wing

Hallo Leute,
in ein paar unserer älteren Artikel haben wir das U-Wing unter die Lupe genommen und ein paar Ideen dazu vorgestellt. Da Welle 11 vor der Tür steht, möchte ich versuchen herauszufinden, warum der U-Wing bisher so selten zu sehen war und ein paar neue Ideen dazu vorstellen.

Was bisher geschah
Vor ein paar Monaten haben Terios, Newton und ich ein paar Ideen zum damals noch nicht bzw. gerade erst erschienenen U-Wing vorgestellt. Obwohl wir zum Zeitpunkt des Releases relativ sicher waren, dass der U-Wing dem Rebellen-Meta seinen Stempel aufdrücken würde, muss man in der Nachbetrachtung feststellen, dass das Schiff (spieltechnisch) bisher ein Flop war. Ich für meinen Teil erinnere mich gerade mal an zwei Spiele, in denen ich einem U-Wing gegenüberstand.

Um die Frage zu beantworten, warum das wohl so ist, haben wir ein Brainstorming gemacht und sind darauf gekommen, dass die folgenden Punkte dafür ausschlaggebend sein müssen, dass der U-Wing bisher so schlecht abgeschnitten hat.

Die Probleme des U-Wing
Einer der ausschlaggebenden Punkte scheint das aktuelle Meta zu sein. Auf Seiten des Abschaums sehen wir zur Zeit viele Attani- und Weltmeister-Listen, bei den imperialen häufig offensive Listen, die auf Quickdraw bauen und bei den Rebellen konnten sich bisher Miranda- oder Ghost-Listen gut behaupten. Alle diese Staffeln haben gemeinsam, dass sie entweder sehr beweglich sind oder weite bzw. mehrere Feuerwinkel haben, stark austeilen können und überdurchschnittlich hohe Pilotenwerte haben.

Wenn man den U-Wing mit seinen verfügbaren Pilotenfähigkeiten und sonstigen Eigenschaften betrachtet, kommt man relativ schnell dahinter, dass alle diese Eigenschaften harte Konter für den U-Wing bzw. mögliche Staffeln mit einem U-Wing sind. Lasst mich meine Gedanken dazu kurz erklären.

Wenn wir uns zunächst die Piloten und Pilotenwerte des U-Wing anschauen stellen wir fest, dass selbst Cassian Andor, als bester Pilot, nur einen Pilotenwert von sechs hat.

  

Diese niedrigen Werte, der feste Feuerwinkel und die fehlenden Aktionen zur Repositionierung sorgen dafür, dass man in einem wie oben beschriebenen Meta schnell ausmanövriert werden kann. Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass auch die anfangs mit Spannung erwarteten Schwenkflügel die eingeschränkte Beweglichkeit des U-Wing nicht ausreichend verbessern.

  

Wenn wir uns nun die Piloten bzw. speziell Heff Tobber anschauen, den ich als einen der spannendsten Piloten angesehen habe, stellen wir fest, dass seine Fähigkeit zu blocken gegen die allgegenwärtigen Attani-Staffeln fast sinnlos ist. Der gute Heff kann durch einen Block zwar einem Schiff seine Aktion verweigern, darf dann aber selbst nicht auf das Ziel feuern. Das geblockte Schiff hingegen bekommt von seinen Attanni-Freunden einen defensiven Fokus und wird durch den Block kaum noch behindert. Auch Dengar oder andere Piloten mit Expertenwissen werden im Angriff durch Heff kaum gebremst. Gegen Rebellen bringt das Blocken einzelner Schiffe meist auch nicht viel, da die zur Zeit beliebten Schiffe der Fraktion meist einen 360° Feuerwinkel haben und somit noch auf die Freunde von Heff feuern können und ihre Modifikationen bspw. durch Rey als Crew, das Feuerkontrollsystem, Expertenwissen und in Zukunft Wookie-Kommandos anderweitig bekommen können.

Ideen für den U-Wing
Trotz der augenscheinlichen Defizite des U-Wing sollte man das Schiff noch nicht abschreiben, sondern ein paar neue Ideen entwickeln.

Nachdem ich am Wochenende auf einem Turnier einen Z-95-Raketenschwarm in Aktion gesehen habe, habe ich mir Gedanken zu einem kleinen Schwarm gemacht, der auf Bodhis Pilotenfähigkeit aufbaut. Hier liegt der große Vorteil darin, dass die günstigen Z-95s mit niedrigen Pilotenwerten, die normalerweise zuerst fliegen und nach der Bewegung noch nicht in Reichweite für eine Zielerfassung sind, diese durch Bodhis Fähigkeit frühzeitig nehmen können.

  • Ahsoka Tano – [EMP Emitter, Veteraneninstinkte, Captured TIE, Sabines Meisterstück] (22)
  • Bodhi Rook – [Feuerkontrollsystem, Hera Syndulla, Schwenkflügel, Chopper, Takt. Störsender] (29)
  • Z-95 – [Steuerungschips, Erschütterungsrakete] (16)
  • Z-95 – [Steuerungschips, Erschütterungsrakete] (16)
  • Z-95 – [Steuerungschips, Erschütterungsrakete] (16)

Allgemein ist die Idee, dass Ahsoka von Anfang an mutig nach vorne fliegt, um den anderen Schiffen über Bodhi die Möglichkeit zu geben, eine Zielerfassung bereits eine Runde vor dem ersten Schlagabtausch auszuführen. Hierbei soll Ahsoka natürlich vom “Captured TIE” profitieren. Im besten Fall kann der TIE noch den EMP-Emitter auslösen, so dass der Gegner wehrlos in die Raketen der Z-95s fliegt. Diese Variante erscheint mir vor allem im Hinblick auf Welle 11 interessant, wenn wir mit den Cruise Missiles eine weitere, günstigere Rakete bekommen, die bist zu fünf rote Würfel möglich macht.

Eine weitere sehr coole Idee zu Bodhi hatte Backfire, der damit auf dem vierten Rebel Scum Turnier in Oberhausen sogar den zweiten Platz erkämpfen konnte.

  • Shara Bey – [Eine offene Rechnung, Waffentechniker, M9-G8, Generalüberholt von der Allianz] (34)
  • Nera Dantels – [Meisterschütze, Verbesserte Sensoren, Plasmatorpedos, Ersatzmunition, Steuerungschips] (35)
  • Bodhi Rook – [Feuerkontrollsystem, Hera Syndulla, Schwenkflügel, Plasmatorpedos, Chopper, Steuerungschips] (31)

Hier ist die natürlich die Idee, die Synergie aus M9-G8, Shara Beys und Bodhi Rooks Pilotenfähigkeiten zu nutzen, um möglichst viele Re-Rolls zu erhalten bzw. beim Gegner zu erzwingen. In diesem Zusammenhang ist Nera Dantels natürlich eine super Ergänzung, da sie ihre Torpedos durch Meisterschütze mit einem Fokus abfeuern und durch die Zielerfassung von Shara trotzdem Re-Rolls für ihre Torpedos bekommen kann.

 

Eine weitere gute Idee von Tharlin ist mir auf Facebook aufgefallen, der sich Gedanken zu Heff Tobber gemacht hat:

  • Captain Rex (14)
  • Biggs Darklighter – [R4-D6, Integrierter Astromech] (26)
  • Heff Tobber – [Feuerkontrollsystem, Jyn Erso, Schwenkflügel, Jan Ors, Takt. Störsender] (31)
  • Jess Pava – [R2-D6, Schwarmführer, Integrierter Astromech] (29)

Hier ist die Idee, den Gegner zu zwingen auf Biggs zu schießen, der dank Rex und dem Störsender des U-Wing sehr gut geschützt ist. Im Gegenschlag soll Jess dann möglichst stark modifizierte Angriffe durchführen, wobei sie durch den Schwarmführer und den Ausweichmarker von Jan Ors einen extra Angriffswürfel generieren kann. Darüber hinaus bekommt Jess auch noch Fokus durch Jyn. Der U-Wing selbst kann mit dem Feuerkontrollsystem modifiziert feuern, wenn auch nicht auf das durch ihn geblockte Schiff.

Fazit
Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass es der U-Wing aufgrund des vorherrschenden Metas (hohe Pilotenwerte, Attanni-Staffeln, bewegliche Schiffe, Feuerwinkel) sehr schwer hat. Hierbei stellen vor allem die geringe Beweglichkeit, der feste Feuerwinkel und die sehr speziellen Pilotenfähigkeiten ein Problem dar.

Nichts desto trotz gibt es spannende Möglichkeiten, die man für den U-Wing nochmal ausprobieren kann und ich bin gespannt, welche neuen Möglichkeiten Welle 11 uns bieten wird. Allein dadurch, dass evtl. die aktuell dominierenden Archetypen nicht mehr so häufig gespielt werden, ergeben sich häufig neue Chancen für altgediente Schiffe. Darüber hinaus gibt es in Welle 11 natürlich auch wieder spannende neue Upgrades wie die günstige Cruise Missile, die dem U-Wing und vor allem Bodhi etwas Auftrieb verleihen könnten.

Was denkt ihr über den U-Wing bzw. welche Erfahrungen und Ideen habt ihr damit gesammelt?

Ein Gedanke zu „Biggest Loser – Neue Ideen zum U-Wing“

  1. Ich habe die Idee mit dem U-Wing, Ahsoka und drei Z-95 in zwei Spielen getestet. Meine Erfahrung ist, dass die Cruise Missile eher unpraktisch ist, weil man schon sehr auf die 3er oder 4er Manöver fixiert ist, bzw. diese gerne fliegen möchte. Abgesehen davon haben mir Bodhi und Ahsoka ganz gut gefallen. Im letzten Spiel haben die Z-95 den Gegner abgelenkt, so dass Bodhi ordentlich austeilen konnte und seine schlechte Manövrierfähigkeit nicht so ins Gewicht fiel. Ich denke ich gebe der Staffel trotz zweier Niederlagen noch eine Chance, werde mich dabei aber an Erschütterungsraketen halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .